Grossbritannien

Die schönsten Stellen zum Wandern im Süden Englands

Der Süden Englands ist genau das Richtige für Leute, die sich gerne in der Natur aufhalten. Hier warten tolle Wanderpfade und Spazierwege auf Sie. Ganz gleich, ob Sie nur ein wenig durch die Natur schlendern oder zu einer zünftigen Wanderung aufbrechen möchten – der Süden Englands bietet einfach alles.

Im Grunde können Sie gleich losmarschieren, wenn Sie die Fähre in Dover verlassen. Unser Hafen liegt nämlich ganz in der Nähe der berühmten weißen Kreidefelsen von Dover. Unternehmen Sie einen kleinen Fußmarsch zu den unvergleichlichen Kreidefelsen. Hier gibt es auch Wildpferde, eine atemberaubende Burg und einen romantischen Leuchtturm. Genau das Richtige für einen Nachmittagsspaziergang mit einem typisch englischen Nachmittagstee. 

Natürlich können Sie auch zur St Margarets Bay aufbrechen, die sich nur rund 15 Autominuten vom Hafen von Dover entfernt befindet. Hier bietet sich ein wunderschöner Spaziergang am Meer entlang bis zu Deal Castle an. Unterwegs können Sie auch einen kleinen Zwischenstopp am Walmer Castle einlegen, eine Festung aus der Zeit von Heinrich VIII., und sich etwas Marschverpflegung gönnen.

CQF

Calais-Hafen

DVR

Dover-Hafen

Morning

03:05

04:45

07:50

09:35

Midday

12:40

Afternoon

14:25

17:30

Evening

19:15

22:20

23:55

Die schönsten Stellen zum Wandern im Süden Englands

South West Coast Path und Exmoor National Park Der South West Coast Path beginnt in Minehead in der Grafschaft Somerset und erstreckt sich entlang der Küste von Exmoor. Anschließend schlängelt er sich an der Küste von North Devon weiter bis nach Cornwall. Er zieht sich an der gesamten Küste Cornwalls entlang, bietet unzählige interessante Stätten und wirklich atemberaubende Ausblicke. Im Grunde bekommen Sie hier alles zu sehen, was die südwestliche Küste Englands zu bieten hat. Der Weg endet in Poole Harbour in der Grafschaft Dorset. 

Entlang des Küstenpfades gibt es auch reichlich weitere Dinge zu erkunden, zum Beispiel kleine malerische Dörfer, die atemberaubende Landschaft des Exmoor National Park, dazu zahlreiche Kulturerbestätten, darunter die Häuschen der Küstenwache.

Der Exmoor National Park ist genau das Richtige für erfahrene Wanderer und „Sonntagsspaziergänger“, da es hier von Naturpfaden bis hin zu Reitwegen einfach alles gibt. Erforschen Sie altehrwürdige Eichenwälder, wunderschöne Flüsse und mit Heidekraut bedeckte Moorlandschaften. Schauen Sie dabei unbedingt in den National Park Centres vorbei, denn hier erhalten Sie Karten und andere nützliche Informationen. In dieser Gegend können Sie eine gute Woche auf Schusters Rappen verbringen, da es reichlich malerischen Dörfchen und Küstenstädtchen gibt, in denen Sie am Abend einkehren können. 

Forest of Dean Sculpture Trail

Der „Forest of Dean Sculpture Trail“ ist die perfekte Mischung aus Wandern und feinen Künsten. Entlang des rund sieben Kilometer lange Sculpture Trail, der schon seit den 80er-Jahren besteht, gibt es gewaltige Skulpturen zu entdecken, die allein aus den Rohstoffen des Waldes gefertigt wurden. 

Obendrein lässt sich dieser Pfad ganz problemlos und ungeachtet von Alter und Fitnessgrad von jedermann bewältigen ‒ und jedermann wird von den atemberaubenden Skulpturen begeistert sein, die sich überall im Wald verbergen. Wenn Sie im „Forest of Dean“ unterwegs sind, können Sie sich zum „Dean Heritage Centre“ aufmachen, in dem eindrucksvolle Ausstellungsstücke und eine wundervolle Landschaft auf Sie warten. 

Dartmoor National Park

Der „Dartmoor National Park“ mit seinen offenen, ursprünglichen Moorlandschaften und tief eingeschnittenen Flusstälern lässt das Herz eines jeden Wanderers höher schlagen. Der Park selbst, in dem sich auch seltene Wildtiere pudelwohl fühlen, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Ein einzigartiger Ort, der mit zahllosen Facetten auftrumpft. 

Am besten beginnen Sie Ihren Ausflug in einem der prämierten Besucherzentren. Die freundlichen Mitarbeiter sind Ihnen beim Planen Ihrer Wanderungen und anderer Aktivitäten gerne behilflich. Neben tollen Unternehmungen zu Fuß bietet Ihnen der Nationalpark auch zahllose Möglichkeiten zum Radfahren, für Kajakausflüge oder zum Campen. So können Sie ganz sicher sein, dass Ihnen die wunderschönen ursprünglichen Landschaften des „Dartmoor National Park“ auch nach einer ganzen Woche reichlich zu bieten haben. 

Natürlich gibt es zahllose kürzere und längere Pfade, ganz nach Ihrer Stimmungslage. Besonders warm möchten wir Ihnen aber die „Four Villages“-Route ans Herz legen, auf der Sie etwa vier Stunden unterwegs sind. Hier erwartet Sie ein leicht zu bewältigender Rundpfad, der Sie durch die Dörfer South Tawton, South Zeal, Sticklepath und Belstone führt. 

Ein entspannter Bummel am Cotswold Way

Der rund 160 km lange Cotswold Way führt von Chipping Camden bis nach Bath. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, viele der malerischen Cotswold-Dörfer kennenzulernen. Diese Dörfchen bieten sich obendrein auch zum Übernachten an, ob bequem mit Übernachtung und Frühstück oder zünftig beim Campen. Anfang und Ende des Pfads finden Sie ganz einfach, wenn Sie nach den handgefertigten Markierungen aus Stein Ausschau halten. 

Auf Ihrem Weg erwartet Sie eine Landschaft außergewöhnlicher Schönheit, die immer wieder zum Verweilen einlädt.