Grossbritannien

Erlebenswertes in York

York galt immer schon als Hauptstadt des Nordens und zählt auch heute noch zu den größten Schätzen Englands. Die Stadt wurde einst von den Römern gegründet, ist daher von wunderbar erhaltenen Kastellmauern umgeben. Auch die zahlreichen geschwungenen Kopfsteinpflasterstraßen tragen zu ihrem altehrwürdigen Gesamtbild bei. Eine moderne Stadt, inspiriert von längst vergangenen Zeiten.

York ist eine historische Stadt mit tollen Sehenswürdigkeiten, die nahezu an jeder Ecke auf Sie warten. Die vor langer Zeit von den Römern gegründete Stadt blickt auf eine faszinierende Geschichte zurück, die Ihnen auch heute noch überall begegnet. Auch die Wikinger trugen deutlich zur Geschichte Yorks bei, nämlich zu Zeiten des schwunghaften Seehandels, in denen York als maßgebliche Hafenstadt im Norden Englands bevorzugt angesteuert wurde. Museen wie das York Museum, das Castle Museum sowie das Jorvik Centre zeigen Ihnen heute sehr anschaulich, wie es damals in der Stadt zuging und aussah.

Nur eines der vielen schönen Dinge dieser Stadt sind die unzähligen Parks und Grünanlagen, in denen Sie es sich gutgehen lassen können – und natürlich auch die vielen Cafés und Restaurants, in denen man gemütlich sitzen und die Welt an sich vorbeiziehen lassen kann. Vielleicht hätten Sie auch Lust auf einen kleinen Bummel rund um „The Shambles“, eine mittelalterliche Kopfsteinpflasterstraße mit unzähligen Einkaufsmöglichkeiten.

In York gibt es so viele Dinge zu sehen und zu erleben, dass Sie wirklich ständig die Qual der Wahl haben. Darüber hinaus möchten wir Ihnen das Castle Museum, York Minster, die Museum Gardens und das National Railway Museum besonders ans Herz legen.

EUR

Rotterdam-Hafen (Europoort)

HUL

Hull-Hafen

Mon-Fri

21:00

Sat-Sun

York Cathedral in Yorkshire, England

Yorks Innenstadt erkunden

Ob Sie sich am liebsten alles zu Fuß anschauen oder lieber eine Bustour unternehmen möchten, bei der Sie jederzeit zu- und aussteigen können – in York gibt es überreichlich zu erleben. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Entdeckungen beim York Minster zu beginnen, einem atemberaubenden Meisterwerk der gotischen Architektur, das auch weniger religiöse Seelen in Ehrfurcht versetzt und auch für das weltliche Auge immens viel zu bieten hat. Klettern Sie den Mittelturm empor und genießen Sie eine unglaubliche Aussicht über den Fluss Ouse. Oder steigen Sie in die Krypta hinab, wo eine faszinierende interaktive Ausstellung zur Geschichte dieses Landstrichs auf Sie wartet.

Von dort aus erreichen Sie auch „The Shambles“ bequem zu Fuß. Unterwegs können Sie auch beim Treasurer’s House vorbeischauen – einem historischen Gebäude der Klasse 1, das auch mit einem wunderschönen Garten aufwartet, in dem Sie ein paar Minuten die Ruhe genießen können. Und falls der kleine Hunger an Ihnen nagt, finden Sie das passende Gegenmittel gleich im angeschlossenen Café.

Alternativ schauen Sie einmal in den Museum Gardens vorbei, in denen Sie auch die Relikte der St Mary’s Abbey und mehr als 40 Vogelarten entdecken können. Ein toller Ort für ein romantisches Picknick, an dem Ihre Kleinen nach Herzenslust herumtollen können. Natürlich können Sie auch den Bus nehmen, bei dem Sie praktischerweise jederzeit zu- und aussteigen können. Damit erreichen Sie so manches interessante Ziel rund um York noch ein bisschen bequemer. Zum Beispiel Clifford’s Tower in der Ruine des York Castle. Am besten steigen Sie ganz nach oben auf den Turm empor und genießen den Ausblick auf die Stadt, die Ihnen dort wortwörtlich zu Füßen liegt.

The Shambles in Yorkshire, England

Yorks Opernhaus in England

Grand Opera House von Gareth Buddo/Visit York

Kulturelle Aktivitäten

Ganz besonders, wenn Sie oder Ihre Kinder Eisenbahnen und alles Drum und Dran faszinierend finden, führt einfach keine Schiene am National Railway Museum vorbei. Hier gibt es kultige Lokomotiven und eine wahre Zugsammlung zu entdecken. So reichlich, dass Sie sich hier etliche Stunden verlieren können. Übrigens gibt es auch ein Café in der Grand Hall – mit echter Bahnhofsatmosphäre inmitten vieler historischer Züge.

Und wie wäre es, wenn Sie sich am Abend zum Grand Opera House aufmachten und eine erlesene Darbietung genössen? Dort finden das ganze Jahr über unterschiedliche Events statt. Wenn Sie sich also für Theater, Musicals, Oper, Ballett oder Comedy begeistern, sollten Sie ruhig einmal einen Blick auf das Programm werfen.

Yorks Geschichte

Im Jahre 71 nach Christus trafen die Römer in York ein, daher wurde die Stadt ursprünglich unter ihrem römischen Namen Eboracum erbaut. York gefiel den Römern vermutlich wegen seiner strategischen Bedeutung, da sich hier der perfekte Standort für eine Festung ergab. Wenn Sie mehr über die römische Besiedelung erfahren möchten, sollten Sie unbedingt im York Museum vorbeischauen. Dort erfahren Sie alles Wissenswerte über York und die alten Römer – und natürlich auch zu Yorks Geschichte in anderen Epochen. Im 9. Jahrhundert fielen die Wikinger in York ein. Insbesondere das Jorvik Centre steckte eine Menge Arbeit in die Aufarbeitung der damaligen Geschehnisse. So wissen wir heute recht genau, was damals geschah. Das Jorvik Centre ist übrigens kein Museum der üblichen Art, hier langweilen sich auch Kinder nicht. Setzen Sie sich einfach in ein Wägelchen und reisen Sie im Museum durch die Zeit. Dabei wird Ihnen alles, was Sie sehen, in Ihrer Sprache erklärt.

Das York Castle Museum zeigt Ihnen die Geschichte Yorks zum Mitmachen. Hier gibt es unter anderem eine nachgebaute Hauptstraße des 19. Jahrhunderts mit authentischen Läden, Passanten in damaliger Kleidung und sogar einen kleinen Süßwarenladen, in dem Sie tatsächlich ein paar leckere Kleinigkeiten einkaufen können. Ein kleiner Geheimtipp, wenn Sie sich für Geschichte interessieren oder einfach etwas Unterhaltsames ohne Nörgelgefahr mit der Familie erleben möchten.

York Minster Cathedral in UK

River Ouse in York, Yorkshire, England

York River Bar von Gareth Buddo

Gut essen und trinken in York

Da es in York so einiges zu unternehmen gibt, dürften Sie auch einen gesunden Appetit entwickeln. Es gibt zahllose Cafés entlang der Kopfsteinpflasterstraßen und in der Nähe historischer Wahrzeichen, in denen Sie die Beine ausstrecken und bei einer Kleinigkeit wieder neue Unternehmungslust aufbauen können.

Alternativ bietet die Innenstadt auch viele Restaurants, die für wirklich jeden Geschmack genau das Richtige auftischen.

Es gibt unzähligen Parks und Grünanlagen, in denen Sie es sich gutgehen lassen können, und die vielen Cafés und Restaurants, in denen man gemütlich sitzen und die Welt an sich vorbeiziehen lassen kann