Ireland

Erlebenswertes in Dublin

Dublin ist die Hauptstadt der Republik Irland und wurde jüngst 2018 vom Globalisation and World Cities Research Network als Weltstadt anerkannt. Mittlerweile rangiert die Stadt unter den 30 wichtigsten Städten der ganzen Welt.

In Dublin erwartet Sie so viel geschichtliches Erbe und kulturelle Erlebnisse, dass Sie mit einem einzigen Besuch mit Sicherheit nicht auskommen werden. Es kann gut passieren, dass Sie angesichts dieser wirklich einmaligen Mischung aus geschichtlichem Vermächtnis und Lebensfreude, ganz zu schweigen von den ungewöhnlich netten Einheimischen, die Ihnen mit Eifer alles über die „tollste Stadt der Welt“ erzählen, überhaupt nicht mehr nachhause wollen.


Dublin ist nicht besonders groß, wenn es um seine Fläche geht. Für Sie als Tourist bedeutet das natürlich einen unbestreitbaren Vorteil: Schließlich können Sie die Stadt so auch bequem zu Fuß erkunden, dabei sicher sein, dass Ihnen so schnell nichts entgeht. Da Dublin an der einen Seite vom Meer, an der anderen Seite von den Bergen umschlossen wird, gibt es in jeder Richtung Tolles zu sehen. Ganz gleich, ob Sie auf den kulturellen Spuren großer Schriftstellern wie James Joyce und Oscar Wilde wandeln oder schlicht ein Wochenende feiern möchten: Was immer Sie auch vorhaben – Dublin wird Sie nicht enttäuschen.

DUB

Dublin-Hafen

LIV

Liverpool-Hafen

Tuesday - Friday

09:30

Saturday

21:00

Temple Bar in Dublin

Erlebenswertes in Dublin

Kunst und Kultur Dublin platzt vor faszinierenden Museen nahezu aus den Nähten. Eines unserer Lieblingsmuseen ist das „EPIC The Irish Emigration Museum“, das erste komplett digitale Museum weltweit. Hier können Sie in 20 fantastischen interaktiven Galerien das Rad der Zeit zurückdrehen und die Geschichte von 10 Millionen Iren miterleben, die einst ihr Heimatland verließen. Das Irish Museum of Modern Art wartet dagegen mit einer umfangreichen Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunstwerke auf – von international anerkannten Künstlern wie Picasso bis hin zu zahlreichen stetig wechselnden Ausstellungen im ganzen Jahr. Und wenn Sie schon einmal hier sind, gönnen Sie sich am besten einen guten Kaffee im Café, unternehmen bei dieser Gelegenheit auch gleich einen kleinen Bummel durch die wundervollen Gärten.


Ein weiteres kulturelles Wahrzeichen Dublins ist Kilmainham Gaol, heute ein Museum, früher ein berüchtigtes Gefängnis. Hier können Sie am Leben derjenigen teilhaben, die damals gesiebte Luft atmen mussten; wegen Kleinigkeiten oder Kapitalverbrechen. Dabei können Sie sich in den Zellen umsehen, sich persönliche Dinge anschauen, auch einige Briefe lesen und ein Gefühl dafür bekommen, was es heißt, vom Leben ausgesperrt zu sein. Nach einem Besuch dieser eher düsteren Stätte dürfte Ihnen bestimmt nach etwas Erfreulicherem zumute sein. Also auf zu einer Stippvisite beim National Leprechaun Museum of Ireland. Hier dreht sich alles um Legenden, Sagen, mystische Kreaturen und meisterliche Geschichtenerzähler. Also etwas für die ganze Familie.
Irisches Museum für Moderne Kunst in Dublin

Spire of Dublin

Wahrzeichen und Monumente

Am besten lernen Sie diese freundliche Stadt bei einem kleinen Fußmarsch kennen. Ein Wahrzeichen, das Sie dabei kaum verpassen können, ist der Spire of Dublin, den man auch Monument des Lichtes nennt: ein 120 m hohes Monument, das stolz den Titel „größte Skulptur der Welt“ trägt. Von hier aus können Sie Ihre Schritte gen Süden zum Fluss hin lenken, bei dieser Gelegenheit das Famine Memorial in den Dockanlagen entdecken. Diese Sammlung außergewöhnlicher Statuen ist ein gemeinschaftliches Meisterwerk irischer Geschichte, gewidmet den Iren, die im Zuge der großen Hungersnot des 19. Jahrhunderts zum Auswandern gezwungen wurden.


Wenn Sie den Fluss zu den wundervollen Anlagen des Trinity College Dublin hin überqueren, erblicken Sie einige wundervolle Universitätsgebäude, wahre Beispiele georgianischer Architektur, gesäumt von hübschen grünen Freiflächen. Ein paar Gehminuten weiter erreichen Sie die Suffolk Street mit der weltbekannten Molly-Malone-Statue. Der Song „Cockles and Mussels“ dieser tragischen Heldin gilt übrigens als inoffizielle Hymne der Stadt.

Essen und Trinken

Wenn es um Essen und Trinken geht, hat diese Großstadt so viel zu bieten, dass man kaum weiß, wo man überhaupt anfangen soll. Wenn Ihnen der Sinn nach edlem Dinieren steht, empfehlen wir Ihnen das Restaurant Patrick Guilbaud mit seiner unerreicht schmackhaften französischen Küche. Das einzige irische Restaurant, das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, wird im ganzen Land als wahre lukullische Offenbarung gehandelt. Wenn Ihnen dagegen eher nach zwanglosem Speisen zumute ist, sollten Sie sich zum Temple Bar Food Market aufmachen. Hier erwarten Sie an zahllosen Buden und Ständen Köstlichkeiten aus aller Welt. Hier finden Sie auch japanisches Sushi, spanische Tapas, irische Käsesorten aus der Region und viel, viel mehr.


Dublin ist nicht zuletzt für sein funkelndes Nachtleben und seine zünftige Trinkkultur bekannt. Daher gehört es quasi zum guten Ton, ein paar Gläschen in der Temple Bar zu heben, bevor Sie wieder abreisen. In diesem traditionellen irischen Pub mit typisch-roter Fassade im Herzen der Innenstadt, dessen Wurzeln bis ins Jahr 1599 zurückreichen, sind Sie herzlich willkommen. Hier gibt es etwas zu essen und Livemusik zur Unterhaltung, obendrein einen Distillery Store, dazu eine der größten Auswahlen an feinsten Whiskys. Also reichlich gute Gründe, gleich die ganze Nacht zu bleiben. Da Dublin so viel zu bieten hat, werden Ihnen mit Sicherheit nicht die Ideen ausgehen; ob beim ersten, zweiten oder x-ten Besuch!
Temple Bar in Dublin, Irland

Guiness Storehouse in Dublin

Photo by Tavis Beck on Unsplash

Guinness Storehouse

Keine Reise nach Dublin oder ganz allgemein nach Irland kommt ohne einen Besuch der berühmten Guinness-Brauerei und ihrem Lager aus. Da die Brauerei bei Touristen natürlich hoch im Kurs steht, möchten wir Ihnen wirklich warm ans Herz legen, Ihre Tickets im Voraus zu buchen, damit Sie später nicht vor verschlossenen Türen stehen. Bei einem Besuch der einzelnen Etagen erfahren Sie alles über die bewegte Geschichte des Guinness-Bieres, werden in die Geheimnisse jedes einzelnen Schrittes eingeweiht, die es einfach braucht, um einen rundum perfekten Pint des „schwarzen Zeugs“ herzustellen.


Direkt im Herzen der St James’s Gate Brewery beginnt Ihre Tour am Boden des größten Pint-Glases der Welt, führt Sie danach über sieben weitere Etagen voller interaktiver Erlebnisse. Bei Ihrer Erkundung der Brauschritte erfahren Sie ganz nebenher auch noch alles Wichtige über Irland und seine Geschichte. Und wenn Sie die prächtige Gravity Bar auf dem Dach des Gebäudes erreicht haben, gibt es natürlich einen ordentlichen Pint Guinness gratis obendrauf – mit Sicherheit der beste Schluck Guinness, der je Ihre Kehle benetzte!

Da Dublin so viel zu bieten hat, werden Ihnen mit Sicherheit nicht die Ideen ausgehen; ob beim ersten, zweiten oder x-ten Besuch!

Ähnliche Ziele

Blackrock Castle in Cork

Erlebenswertes in Cork

Ireland
Grafschaft Clare in Irland

Familienaktivitäten in Irland

Ireland
Londonderry in Irland

Kurzausflüge nach Irland

Ireland