AKTUELLE INFORMATIONEN ZU COVID-19

England-Aktualisierung – 10.2.2022

Ab dem 11.02.2022 um 04:00 Uhr entfallen alle Einreisebestimmungen 

Niederlande-Aktualisierung – 2.2.2022

Bitte beachten: Ab dem 2.2.2022 müssen sich Reisende mit Booster-Impfung nicht mehr in Quarantäne begeben, sofern die Booster-Impfung mindestens 7 Tage vor der Reise in die Niederlande erfolgte. Für Reisende, die keine Booster-Impfung erhielten oder nicht vollständig geimpft sind, gilt weiterhin die Quarantäneverpflichtung.  Hier erfahren Sie gleich mehr dazu.

Hinsichtlich der Coronapandemie wurden weitere Maßnahmen seitens der niederländischen Regierung erlassen. Wenn Sie mehr zu aktuellen Reisebeschränkungen, Testpflicht und nationalem Lockdown erfahren möchten, lesen Sie bitte auf den Internetseiten der niederländischen Regierung nach.

Frankreich-Aktualisierung – 3.12.2021

Ab dem 4. Dezember müssen vollständig geimpfte Reisende (ab 12 Jahren) jeglicher Nationalität das Ergebnis eines negativen PCR- oder Antigen-Schnelltests (in Papier- oder digitaler Form) vorweisen, der innerhalb 48 Stunden vor der Abfahrt durchgeführt wurde. Selbst vorgenommene Tests (wie NHS-Tests) werden bei Reisen nicht anerkannt. Mehr dazu finden Sie auf den Internetseiten der französischen Regierung und auf unserer Seite Reisebeschränkungen für Frankreich.

 

Irland-Aktualisierung – 3.12.2021

Ab 00:01 Uhr am Sonntag, dem 5.12.2021, müssen sämtliche Reisenden bei der Einreise nach Irland einen negativen Covid-Test vorweisen. Welcher Test erforderlich ist, hängt von Ihrem jeweiligen  Impfstatus ab. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite  Reisebeschränkungen für Irland  oder auf den Internetseiten der irischen Regierung.

 

Niederlande-Aktualisierung – 13.11.2021

Als Reaktion auf die Coronapandemie hat die niederländische Regierung im November weitere Maßnahmen eingeführt. Mehr zu den örtlichen Beschränkungen finden Sie auf den Internetseiten der niederländischen Regierung. 

 

 

Für die Einreise nach Großbritannien müssen sämtliche Reisenden spätestens 48 Stunden vor der Ankunft ein „Passenger Locator Form“ ausfüllen. Dabei müssen Sie sämtliche Länder angeben, die Sie in den letzten 10 Tagen vor Ihrer Ankunft besucht oder durchquert haben. Diese Pflichtangaben werden an der Grenze sowie beim Einchecken geprüft. Ihnen kann der Zustieg verweigert werden, falls Sie die geltenden Einreisebedingungen nicht erfüllen.

 

Bitte informieren Sie sich unbedingt auf den Internetseiten der Regierung Ihres Ziellandes über die aktuellsten Einreisebestimmungen, weitere Informationen finden Sie auf unseren Coronavirus-Seiten.

 

Wir freuen uns darauf, Sie auf allen unseren Routen wieder an Bord begrüßen zu dürfen. Hinter den Kulissen haben wir hart daran gearbeitet, der Sicherheit unserer Mitarbeiter und Passagiere höchste Priorität einzuräumen, und es wird einige Veränderungen geben, wenn Sie dieses Jahr mit uns reisen. Alle Einzelheiten zu den neuen Erfahrungen an Bord finden Sie in unseren häufigen Fragen weiter unten.

Sicher reisen P&O Ferries
Sicher Reisen

Ist es sicher, mit der Fähre nach Großbritannien oder Irland zu reisen? Wenn Sie nach Reisehinweisen zu COVID-19 suchen oder sich fragen, wie Sie sicher eine Überfahrt mit P&O Ferries ist, da die Lockdown-Maßnahmen nun gelockert wurden, besuchen Sie bitte unsere Website „Sicher reisen“. Hier erfahren Sie alle Informationen, die Sie benötigen.

Buchen mit  Zuversicht mit P&O Ferries
Buchen mit Zuversicht

Wir verstehen, dass es aufgrund von Corona (COVID-19) zu Unsicherheiten hinsichtlich Ihrer Urlaubsbuchung kommen kann. Deshalb stellen wir unseren Passagieren, die ihre Reisedaten ändern müssen, keine Änderungsgebühr in Rechnung. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie bis zum 31. August mit Zuversicht buchen können, wenn Sie sich für P&O Ferries entscheiden.

AKTUELLES ZU UNSEREM FÄHRBETRIEB P&O Ferries
Aktuelles zu Unserem Fährbetriebe

Aktuelle Informationen über unsere Routen, Links zu gesetzlichen Reisehinweisen und unsere aktuellen Fahrpläne finden Sie auf unserer Website „Aktuelles zu unseren Fahrten“.