Mit dem Van nach England reisen

Ob Sie geschäftlich oder rein zum Vergnügen unterwegs sind – mit P&O Ferries wird Ihre Reise von Frankreich nach England zum reinen Vergnügen. Buchen Sie Ihre nächste Reise am besten gleich jetzt und schauen Sie sich auch unsere kleinen Reiseführer an, wenn Sie ein bisschen Inspiration gebrauchen können.

Wenn Sie in Dover angekommen sind, können Sie zum Beispiel Kent mit der historischen Stadt Canterbury erkunden. Oder Sie brechen zur Hauptstadt London auf – eine Metropole, in der ein ganzes Menschenleben wohl nicht ausreicht, um alles gesehen und erlebt zu haben.
Mit dem Van reisen
Wenn Ihr Van bis zu 7 m lang ist, können Sie Ihre Buchung ganz einfach über unsere Website erledigen – achten Sie nur darauf, die richtige Option aus dem Auswahlmenü zu wählen. Dabei ist es hilfreich, die Abmessungen Ihres Vans zur Hand zu haben, da Sie diese im Laufe der Buchung noch eingeben müssen.

Anschließend geben Sie uns noch ein paar Informationen zu Ihrer Fracht – wir müssen wissen, ob Sie mit Handelswaren reisen und ob es sich dabei um Gefahrgüter handelt. Sofern es sich bei den Waren um Gefahrgüter handelt, müssen Sie sich unter +44 (0) 1304 863875 an unser Frachtteam wenden.

Zu Handelswaren zählen:

  • Werkzeuge
  • Ausstellungsmaterialien
  • Waren zum Weiterverkauf
  • Umzugsdienstleistungen

Wenn Sie mit solchen Waren oder in Sachen solcher Dienstleistungen reisen, müssen Sie bei der Buchung den entsprechenden Umsatzsteuerbetrag gemäß Satz und Währung des Landes entrichten, aus dem Sie einreisen. 

Zu persönlichen Gegenständen zählen:

  • Möbel
  • Hobbyausrüstung
  • Auto oder Boot

Beim Reisen mit persönlichen Gegenständen wird keine Umsatzsteuer erhoben.

Wenn Sie am Hafen von Calais ankommen, folgen Sie der Beschilderung „FRET“, halten Sie Ihren Pass und den Buchungsnachweis zum Einchecken bereit.

Bitte beachten: Sie werden eventuell gebeten, noch einmal zu belegen, dass Sie ungefährliche Handelswaren mitführen. Stellen Sie sich also darauf ein, Ihren Van zur Überprüfung zu öffnen, wenn Sie darum gebeten werden.

Keine Sorge, falls Sie nicht genau wissen, wohin Sie müssen: unsere freundlichen Mitarbeiter vor Ort helfen Ihnen gerne weiter. Unser Personal lässt Sie auch wissen, welche Spur zur Fähre Sie nehmen müssen, zeigen Ihnen an Bord auch den richtigen Parkplatz.
Wenn wir uns Dover nähern, geben wir unseren Passagieren per Lautsprecherdurchsagen Bescheid, wenn es Zeit wird, zum Fahrzeug zurückzukehren und wieder an Land zu rollen. Nun müssen Sie nur noch die VK-Passkontrolle hinter sich bringen, bevor Sie dann zu Ihren Wunschzielen in England aufbrechen können.

In England gibt es ein paar Besonderheiten, die ein wenig von den Gepflogenheiten in Europa abweichen. Hier ein paar nützliche Tipps, die man im Kopf behalten sollte:

  • Nicht vergessen: Hier wird links gefahren
  • Tempolimits bedeuten Meilen, nicht Kilometer pro Stunde

Wenn Sie mit dem eigenen Fahrzeug, nicht mit einem Mietwagen unterwegs sind, brauchen Sie:

  • Ihren Pass oder Ausweis
  • Ihre Fahrzeugdokumente
  • Einen gültigen Führerschein
  • Einen Europäischen Unfallbericht
  • Unfall- und Reparaturkosten-Versicherung
  • Fahrzeugversicherungsnachweis

Sowohl im eigenen als auch gemieteten Fahrzeug müssen Sie Folgendes mitführen:

  • Warndreieck
  • Warnweste
  • Erste-Hilfe-Kasten
  • Feuerlöscher
  • Ersatzleuchtmittel
Mit dem Van reisen